Praxis für Psychotherapie
Verhaltenstherapie & Achtsamkeit

CBASP


„Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy“ (CBASP) von Prof. James McCullough, USA, ist bisher der einzige Therapieansatz, der speziell für die Behandlung chronisch depressiver Patienten entwickelt wurde.

 

Im CBASP finden sowohl kognitiv-verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologische als auch interpersonelle Verfahren Berücksichtigung.

Zu Beginn der Therapie werden Prägungen durch wichtige Bezugspersonen herausgearbeitet. Im weiteren Verlauf wird u.a. anhand von Situationsanalysen immer wieder geübt, anderen Personen gegenüber freundlich und offen zu begegnen sowie eigene Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken. Eine zugrunde liegende Annahme ist, dass chronisch depressive Patienten insbesondere in zwischenmenschlichen Beziehungen viel vermeiden. Durch diese Vermeidung wird die Depression jedoch zum großen Teil aufrecht erhalten. Insofern soll u.a. gelernt werden, entgegen den persönlichen Prägungen (z.B. „ich bin nichts wert“ oder „was ich will, zählt nicht“) zu handeln und auf der zwischenmenschlichen Ebene neue, heilsame Erfahrungen zu machen und zu integrieren.

 

Weiterführende Literatur und links zu CBASP.